Gesunde Getränke

Gesüßte Getränke, Light-Getränke, Getränke mit Kohlensäure, Kaffee, Tee etc. Kennen Sie Vor- und Nachteile? Welches sind die gesündesten Getränke?

Wir werden Sie über die in wissenschaftlichen Studien untersuchten Eigenschaften verschiedener Getränke genauer informieren. Zudem präsentieren wir Ihnen einige gesunde Alternativen, die Sie zu Hause zubereiten können.

cola2

Gesüßte Getränke

Gesüßte Getränke liefern uns meist keine Nährstoffe. Sie enthalten sogenannte leere Kalorien, die zu Übergewicht führen können. Außerdem können sie auch für Diabetes Typ 2 verantwortlich sein und unseren Zähnen schaden. Weiter liefert Zucker unserem Blut zu viel Säure und entzieht uns so wichtige Mineralien, wie zum Beispiel Kalzium. Dadurch werden unsere Zähne und unsere Knochen immer schwächer.

Light-Getränke

Light-Getränke können sogar noch schädlicher sein als zuckerhaltige. Light-Getränke enthalten verschiedene Süßungsmittel, in den meisten Fällen auch Aspartam. Dieser Stoff kann Krebs hervorrufen. Auch wenn diese Getränke weniger Kalorien enthalten, bieten sie keine gesunde Alternative zu Getränken mit Zucker.

Getränke mit Kohlensäure

Der häufige Konsum von Getränken mit Kohlensäure erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Dies fand vor kurzem eine Studie der Universität Boston in den Vereinten Staaten heraus.

Auf Dauer kann der Konsum von Getränken mit Kohlensäure zu chronischen Krankheiten der Niere, der Leber und des Herzens führen. Zudem kommt es immer häufiger zum metabolischen Syndrom, das alle analytischen Störungen des Körpers umfasst (Cholesterin, Bluthochdruck, erhöhte Triglyceride etc.).

cola21

Stimulierende Getränke

Getränke wie Cola oder Getränke mit Taurin etc. enthalten stimulierende Stoffe. Wenn diese regelmäßig konsumiert werden, können sie unseren Biorhythmus und unser Nervensystem stören. Vor allem Kinder sollten diese Art von Getränken unbedingt vermeiden, denn sie können dadurch hyperaktiv werden oder an Konzentrationsschwäche leiden. Auch für Personen mit Schlafproblemen sind diese Getränke nicht empfehlenswert.

cola-eis

Kaffee

Die Meinungen über Kaffee sind geteilt. Einige Studien beweisen, dass Kaffee positive Eigenschaften für unseren Körper aufweist: er verbessert die Konzentration, lindert Migräne und Kopfschmerzen und kann Diabetes, Blutgerinnsel und Herzkrankheiten vorbeugen. Andere Studien wiederum sagen aus, dass Kaffee den Körper unnötig stimuliert, den Darm reizt und Stress in unserem Körper verursacht.

Jeder Mensch sollte selbst herausfinden, wie sein Körper auf Kaffee reagiert und ob er für ihn gut verträglich ist. Wir empfehlen jedoch, mit dem Kaffee nicht zu übertrieben und am besten eine organische Variante zu wählen.

Tee

Tee zählt zu den medizinalen Pflanzen, wobei es verschiedenste Varianten gibt. Er beinhaltet Teein, einen stimulierenden Wirkstoff. Am besten wählen Sie eine Variante, die nur wenig Teein enthält, zum Beispiel weißer oder grüner Tee. Eine Methode, mit der das Teein entfernt werden kann: Kochen Sie den Tee in etwas Wasser und leeren Sie dieses Wasser dann weg. Dann geben Sie den verwendeten Tee in neues Wasser. So erhalten Sie einen leichten Tee mit wenig stimulierenden Substanzen. Auch Rooibos (eigentlich kein Tee, obwohl er als solcher bezeichnet wird) ist sehr empfehlenswert und enthält kein Teein.

Tee

Säfte

Die im Supermarkt erhältlichen Säfte sind leider keine gesunde Option. Wenn Sie diese nur ab und zu genießen, sind sie trotzdem besser als gezuckerte oder Light-Getränke, aber Sie sollten diese Säfte nicht jeden Tag konsumieren. Die Früchte, mit denen diese Säfte zubereitet werden, sind meistens von geringer Qualität und es werden Konservierungsstoffe und in vielen Fällen auch Zucker hinzugefügt. Schon beim Probieren merkt man, ob ein Fruchtsaft natürlich ist oder nicht, denn es gibt sehr unterschiedliche Herstellungsweisen.

Am besten wählen Sie Säfte aus dem Kühlregal, die nicht aus Konzentrat hergestellt werden. Wenn möglich, aus organischen Früchten und ohne zusätzlichen Zucker.

Gesunde Alternativen

  • Natürliche Fruchtsäfte sind eine gute Wahl und liefern viele Vitamine und Mineralien. Am besten bereiten Sie die Säfte zu Hause frisch mit Hilfe eines Mixers zu. Neben den üblichen Früchten können Sie auch Kombinationen mit Minze, Ingwer, Zimt usw. ausprobieren.
  • Tees aus medizinalen Pflanzen: Je nach gewünschter Wirkung sollte die Pflanze gewählt werden. Einige Kräuter verleihen den Getränken zudem einen leckeren Geschmack, dazu gehören z.B. Minze oder Anis. Auch der Abrieb einer biologischen Orangenschale oder Kakaopulver liefern einen besonderen Geschmack.
  • Limonade mit Stevia und Minze ist ein erfrischendes, gesundes und einfaches Getränk. Dazu pressen wir eine organische Zitrone und mischen sie mit einem Liter Wasser, ein para Minzblättern und purem Stevia-Extrakt. Danach wird die Limonade kühl gestellt. Dieses Getränk ist erfrischend und liefert uns zudem viele Nährstoffe. Besonders in der Schale der Zitrone finden wir viele positive Eigenschaften für unseren Körper.

zum Artikel..

This entry was posted in Getränke, Nachrichten, Studien, Tipps and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *