Diese Lebensmittel machen schlank

Essen, was schlank macht

Schokolade

 

Wer abnehmen will, muss nicht hungern. Es gibt bestimmte Lebensmittel, die richtig sättigen und den Magen füllen, ohne dabei viele Kalorien zu liefern.

Die meisten Diäten scheitern, weil Hunger und Appetit zu groß sind. Die erlaubten Mengen an Lebensmitteln sind meist so klein, dass sie den Magen kaum füllen. Wenn der Magen dann ständig knurrt, fallen meist die guten Vorsätze. Sinnvoller für alle, die abnehmen möchten, ist des deshalb, auf Lebensmittel zu setzen, die satt machen, ohne dabei das Kalorienkonto stark zu belasten. Dazu gehören:

1. Äpfel: Sie enthalten jede Menge Fasern und natürliche Quellstoffe. Essen Sie deshalb, wenn der Hunger kommt, einen Apfel und kauen Sie ihn ganz langsam. So füllt er den Magen besonders gut und stillt den Hunger.

2. Avocado: Avocados haben zwar relativ viel Fett. Es handelt sich jedoch um eine Form von Pflanzenfett, das gut sättigt, jedoch nicht die Tendenz hat, sofort dick zu machen. Eine Studie hat gezeigt, dass Frauen, die bei einer Hauptmahlzeit eine halbe Avocado essen, wesentlich länger satt sind und auf eine Zwischenmahlzeit verzichten, als solche, die keine Avocado gegessen hatten, aber genauso viele Kalorien aufgenommen haben.

Buttermilch und Hüttenkäse helfen beim Abnehmen

3. Bohnen: Hülsenfrüchte wie Bohnen und Erbsen liefern eine große Menge an Ballaststoffen, zusätzlich Vitamine und Mineralstoffe. Dieser natürliche Nährstoff-Cocktail sättigt besonders gut, wie eine Studie bestätigt. Probanden, die während ihrer Schlankheitsdiät häufig Hülsenfrüchte gegessen hatten, fühlten sich zufriedener mit ihrem Speiseplan und hatten weniger Hunger.

4. Buttermilch: Das leichte Getränk – nur ein Prozent Fett – füllt den Magen und macht für Stunden satt.

5. Chili: Der Stoff, der Chili so scharf macht, heißt Capsaicin. Die natürliche Substanz feuert den Stoffwechsel an und hilft deshalb, schlank zu werden und zu bleiben.

6. Eier: Mit ihrem leicht verdaulichen Eiweiß machen Eier besonders gut satt. Wer keine Probleme mit zu hohen Blutfettwerte hat, kann auf diese Weise gut abnehmen – etwa zum Frühstück zwei Rühreier essen oder als Mittagsmahlzeit ein Omelett.

7. Haferflocken: Wer mit einem Müsli aus Haferflocken in den Tag startet, ist länger satt und bleibt schlank. Das hat eine Studie gezeigt. Haferflocken verfügen über eine große Menge an Ballaststoffen und Eiweiß.

8. Hüttenkäse: Wenig Fett, aber viel sättigendes Eiweiß lautet die Schlank-Formel dieser Frischkäse-Spezialität. 100 Gramm liefern nur 90 Kalorien.

Nüsse und Schokolade machen schlank

9. Nüsse: Sie enthalten viel sättigendes Eiweiß und Ballaststoffe, regen die Verdauung an und regulieren den Blutzucker. Deshalb sind sie ideal zum Abnehmen – wenn Sie nicht mehr als eine Handvoll davon essen.

10. Saure Gurken: Fermentierte Lebensmittel wie Essiggurken und Sauerkraut enthalten bestimmte kurzkettige Fettsäuren. Sie verbessern die Signalübertragung zwischen Verdauungsorganen und Gehirn. Das steigert das Sättigungsgefühl.

11. Schokolade: Wer zwischendurch ein Stück dunkle Schokolade nascht, isst zu den Mahlzeiten weniger. Eine Studie zeigt, dass Menschen, die gerne mal eine Stückchen Zartbitter-Schokolade essen, mehr als zehn Prozent weniger Kalorien pro Tag essen als andere.

12. Suppe: Vor der Hauptmahlzeit einen Teller Gemüsebrühe löffeln – und auf diese Weise abnehmen. So reduziert sich nämlich die Tageskalorienmenge nachweislich, wie eine Untersuchung aufgedeckt hat. Die Erklärung: Die klare Suppe füllt den Magen und hat kaum Kalorien, danach wird weniger gegessen.

13. Wasser: Noch weniger Kalorien als Suppe, aber den gleichen Fülleffekt, hat Wasser. Kommt der Hunger, sollten Sie ein großes Glas Wasser trinken und etwas warten – der Hunger hat sich dann erstmal für eine Zeitlang gelegt.

via Diese Lebensmittel machen schlank – Lifeline.

This entry was posted in Nachrichten, Nahrungsmittel, Pflanzen, Tipps and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *